Föhrenbach Versicherungsmakler An der Zitadelle 9
67487 St. Martin
Tel.
06323/981605
Fax.06323/981606 
info@foehrenbach.net
Start                      Impressum                  Kontakt
 
   
 
Die Unfallversicherung

"Glück im Unglück..."

Unfälle können weitreichende finanzielle Folgen haben. Wir helfen Ihnen eine günstige, genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Unfallversicherung zu finden.

Zur Online-Anfrage...

 

Die Unfallversicherung (UV) leistet nur bei Unfallereignissen und nicht bei Krankheit. Ein Unfall liegt laut Versicherungsvertragsgesetz immer dann vor, wenn Sie durch ein plötzliches, von außen auf den Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleiden.

Die Todesfallleistung wird ausgezahlt, wenn die versicherte Person innerhalb eins Jahres an den Unfallfolgen verstirbt.

(Wir sind Meinung, dass diese Leistung überflüssig ist, da bei einem Bedarf an Todesfallschutz, lieber eine Risikolebensversicherung abgeschlossen werden sollte. Was nützt einer Familie ein Unfalltodesschutz wenn der Ernährer auf andere Art und Weise ums Leben kommt) Wir erstellen Ihnen gerne ein persönliches Angebot)

Das Krankenhaustagegeld wird für jeden Tag einer unfallbedingten stationären Krankenhausbehandlung gezahlt.

(Das gleiche wie für die Todesfallleistung gilt auch für das Krankenhaustagegeld. In der Rubrik Krankenversicherung können bald Angebote für ein vollwertiges Krankenhaustagegeld gerechnet werden. In der Zwischenzeit erstellen wir Ihnen gerne persönlich ein Angebot)

Die Invaliditätsleistung wird als einmalige Kapitalleistung gezahlt, wenn als Folge eines Unfalles Ihre körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit ganz oder zum Teil dauernd beeinträchtigt wird (Invalidität), Sie erhalten bei vollständiger Invalidität die volle, bei Teilinvalidität den dem Invaliditätsgrad entsprechenden Teil der Invaliditätssumme als Kapital ausgezahlt.

(Wir empfehlen eine Unfallversicherung mit einer progressiven Staffelung bei Invalidität (z.B. 500%). D. h. die Auszahlung steigt zum Invaliditätsgrad überproportional)

Die Unfallrente wird Ihnen in der vereinbarten Höhe bereits ab einem Invaliditätsgrad von mind. 50% monatlich ausgezahlt. Und das ein leben lang.

(Wir meinen: Überflüssig! Eine Einmalzahlung reicht vollkommen aus. Als Rente sollte auf jeden Fall eine Berufunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden, da diese nicht nur bei Unfall leistet.

Weitere Leistungen wie z.B. die Erstattung von Bergungskosten, von Kosten einer kosmetischen Operation oder von Kurkosten nach einem Unfall können ebenfalls vereinbart werden sind aber auch oftmals beitragsfrei mit eingeschlossen.

Eine gute UV (Grundsumme 100.000 EU und 500% Progression) gibt es schon ab ca. 10 Euro im Monat.

(Wie meinen: Eine Unfallversicherung mit Invaliditätsleistung als Ergänzung zu einer privaten Berufunfähigkeitsversicherung (BU), ist durchaus sinnvoll. Die BU ist seit dem Wegfall der Gesetzlichen Berufunfähigkeitsrente für nach 1961 geborenen, ein absolutes Muss für jeden der Geld verdient. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuell auf sie zugeschnittenes Angebot.

 
Nach oben